Zertifikatskurs: Medizinethik

Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer setzen sich mit ausgewählten ethischen Theorien, medizinethischen Prinzipien, der klinischen Ethik am Lebensende, der Ethik der Forschung am Menschen und den Aufgaben und Arbeitsweisen von Klinischen Ethikkomitees und Ethikkommissionen auseinander.

Der Erwerb des Lernstoffes erfolgt im Selbststudium mit Hilfe der bereitgestellten digitalen Lernmaterialien und der Bearbeitung anwendungsorientierter Lernaufgaben. Zur Diskussion, Vertiefung und Reflektion der Lerninhalte und -prozesse finden wöchentliche Video-Konferenzen statt. Die modulbegleitende Kommunikation und Interaktion erfolgt asynchron in Webforen. Zur eigenen Lernerfolgskontrolle werden wöchentliche Self-Assessments bereitgestellt. Dieser Kurs wird tutoriell betreut.

Nach Ihrer Kursteilnahme …

  • kennen Sie grundlegende ethische Theorien,
  • kennen Sie medizinethische Prinzipien,
  • können Sie ethische Konfliktsituationen in der Klinik mit Hilfe ethischer Prinzipien systematisieren und beschreiben,
  • kennen Sie zentrale medizinethische Konfliktfelder und
  • können Sie eigene ethische Haltungen zu den behandelten medizinethischen Konfliktfeldern reflektieren und unter ethische Prinzipien subsumieren.

Dozent
PD Dr. phil. Joachim Boldt

Stellv. Direktor des Institut für
Ethik und Geschichte der Medizin
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

ModulgruppeMedizin
ModultypWahlpflichtmodul
Studienabschnitt1. Fachsemester
Kursdauer6 Wochen
Kursstart04.01.2021 - 12.02.2021
Online-Meetingsjeweils Montags (16 Uhr)
KursformatOnline
PrüfungsleistungPräsentation
Studienleistungen

Selbststudium
Lernaufgaben
Self-Assessments
Online-Treffen

Kreditpunkte5 ECTS
Kosten1080,- Euro