Häufig gestellte Fragen

Fragen zum Masterstudiengang

Der Master BIDS richtet sich an berufstätige Absolvent:innen aus der Medizin, Informatik, Medizinischen Informatik, Bioinformatik, Medizinische Dokumentation, Mathematik und Natur- und Lebenswissenschaften aus dem Medizin nahen Umfeld, die eine mindestens einjährige studiengangspezifische Berufserfahrung nachweisen können. Der Umfang der Berufserfahrung richtet sich nach den fachlichen Qualifikationen und dem Studienhintergrund. Einen schnellen Überblick über die Zulassungsvoraussetzungen finden Sie hier. Weitere Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen zum Master BIDS finden Sie hier

Absolvent:innen aus der Medizin oder Absolvent:innen aus den Fachbereichen Informatik, Medizinische Informatik, Bioinformatik, Medizinische Dokumentation, Mathematik oder einer Natur- und Lebenswissenschaft aus dem Medizin nahen Umfeld mit einem Bachelor im Umfang von 210 ECTS-Punkten, müssen mindestens 12 Monate studiengangbezogene Berufserfahrung nachweisen. Absolvent:innen mit einem Bachelor im Umfang von 180 ECTS-Punkten müssen 24 Monate studiengangbezogene Berufserfahrung nachweisen. Weitere Informationen zur Zulassung findest Du hier.  

Bitte schauen Sie sich die Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen für Bachelor mit 180 ECTS an. Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Sie sollten bereits Grundlagenkenntnisse im Programmieren mitbringen. Auf den Kursbeschreibungsseiten  oder im Modulhandbuch, finden Sie Angaben darüber, welche Programmierkenntnisse für die einzelnen BIDS-Kursangebote vorausgesetzt werden. Voraussichtlich ab Oktober 2022 bietet das BIDS-Programm das Brückenangebot "BIDS Coding-Grundlagen" an. Das Angebot umfasst ein unbetreuten Selbstlernkurs, der Sie in relevante Programmiergrundlagen einführt sowie Lernhilfen, Lernaufgaben und Müsterlösungen bereitstellt.  

Im Masterstudium erbringen Sie zwischen dem 1.-3. Semester in 4 von 5 Schwerpunkten üblicherweise Leistungen im Umfang von 60 ECTS. Pro Schwerpunkt sind zwei Pflichtmodule und ergänzend ein Wahlpflichtmodul zu absolvieren, wobei pro Schwerpunkt grundsätzlich jeweils 3 Wahlpflichtmodule zur Auswahl stehen (siehe: Studienverlaufsplan). Im 3. Semester absolvieren Sie <s>anstelle</s> eine individuelle Projektarbeit als Wahlpflichtmodul in einem der Schwerpunkte "Medizinische Informatik" ODER "Biomedical Data Science". Weitere Informationen dazu finden Sie  hier. Im 4. Semester fertigen Sie Ihre Master-Thesis an. Wir unterstützen unsere Studierenden darin, Projektarbeiten und Masterarbeiten möglichst gut mit Ihren beruflichen Tätigkeit zu kombinieren, so dass für Sie ein echter Mehrwert entsteht.  

Die Teilnahmegebühren für den berufsbegleitenden Masterstudiengang "Biomedizinische Informatik und Data Science" betragen 17.900,- Euro. Die Teilnahmegebühren für Frühbucher bis zum 31. Juli des jeweiligen Studienjahres betragen 16.900,- Euro. Die Gebühren werden üblicherweise in Semesterraten in Höhe von 4.225,- Euro bzw. 4475,- Euro entrichtet. Bitte beachten Sie, dass Kosten für beruflich veranlasste Fort- und Weiterbildung beim Finanzamt geltend gemacht werden können (z.B. Studiengebühren, Literatur, Arbeitsmaterialien oder Werbungskosten wie z.B. Reisekosten  für Fahrt, Übernachtung, Verpflegung etc.).

Bitte schicken Sie uns den Bewerbungsantrag Master vollständig ausgefüllt zu. Wir melden uns bei Ihnen. Beachten Sie auch die Hinweise zum Master-Bewerbungsverfahren.  

Grundsätzlich ist eine Bewerbung immer kurzfristig möglich. Bitte beachten Sie dabei folgende Punkte:

  • Die Anzahl der Masteranden pro Kohorte auf 20 Personen beschränkt ist.
  • Planen Sie etwas Zeit für den Bewerbungsprozess ein: Nach der Zusendung Ihres Anmeldeformulars, werden Sie aufgefordert Bewerbungsunterlagen einzureichen. Nach dem Zulassungsprozess erhalten Sie Ihren Bescheid und klären das vertragliche. Anschließend erfolgt der Check-In auf der Lernplattform sowie die Teilnahme am Master BIDS Kick-Off in Mannheim.   
  • Wenn Sie sich bis zum 31.07. für das Masterstudium bewerben, profitieren Sie vom Master BDIS Frühbucherrabatt. 

Zertifikatskurse und -programme

Wenn Sie keinen Bedarf an einem berufsbegleitenden Masterabschluss haben, bietet Ihnen das BIDS-Programm die Möglichkeit, sich berufsbegleitend auf Master-Niveau weiterzuqualifizieren und kleinteiligere Hochschulabschlüsse zu erwerben. Für Ihre berufsbegleitende Weiterbildung  stehen Ihnen insgesamt 25, individuell kombinierbaree Kursangebote aus den Schwerpunkten Medizin, Informatik, Mediznische Informatik, Biomedical Data Science sowie Management and Social Skills zur Verfügung. Im Rahmen Ihrer Weiterbildung können Sie folgende Abschlüsse anstreben: 

  • Einzelzertifikatskurs: Dauer: 6 Wochen, Umfang: 5 ECTS
  • Certificate of Advanced Studies (CAS): Mind. 2 Kurs, Dauer: mind. 12 Woche, Umfang: mind. 10 ECTS
  • Diploma of Advanced Studies (DAS): Mind. 6 Kurs, Dauer: mind. 36 Wochen, Umfang: mind. 30 ECTS 

Über den kumulativen Erwerb von BIDS-Zertifikaten, können Sie bei Interesse zu einem späteren Zeitpunkt den Masterabschluss anstreben. Die BIDS-Kurse werden i.d.R. als reine, überwiegend asynchrone Online-Formate angeboten. In allen Kursen ist eine Prüfungsleistung zu erbringen. Weitere Informationen zu den BIDS-Zertifikatsangeboten finden Sie hier.    

Die Zertifikatsangebote richten sich an berufstätige Absolvent:innen der Medizin, Informatik, Medizinischen Informatik, Bioinformatik, Medizinischen Dokumentation, Mathematik sowie der Natur- und Lebenswissenschaften aus einem medizinnahen Umfeld. Eine mindestens einjährige studiengangspezifische Berufserfahrung wird empfohlen. Wenn Sie an einem BIDS-Zertifikatskurs oder ein -programm teilnehmen möchten, finden Sie hier Informationen. 

Sie haben die Möglichkeit, über den kumulativen Erwerb von BIDS-Zertifikaten einen Masterabschluss anzustreben. Das Masterstudium startet jährlich zum 1. Oktober.  BIDS-Zertifikatskurse haben eine Dauer von 6 Wochen, einen Umfang von 5 ECTS und werden einmal jährlich angeboten. Mit der Teilnahme an BIDS-Zertifikaten können Sie flexibel entscheiden, ob Sie künftig einen Master of Science Abschluss anstreben oder nicht. Dieses Modell ermöglicht Ihnen, Ihre Weiterbildung zeitlich zu strecken. Bis auf die Projektarbeit im 3. Fachsemester sowie die Master-Thesis und das dazugehörige Master-Kolloquium im 4. Fachsemester, können Sie in allen BIDS-Kursen Hochschulzertifikate erwerben. Wenn Sie sich später für den Masterabschluss entscheiden, entsteht kein finanzieller Mehraufwand. 

Eine Anmeldung für einen BIDS-Zertifikatskurs ist kurzfristig möglich. Bitte planen Sie immer etwas Vorlaufzeit ein (z.B. für die Einreichung der Anmeldung, Vertragsunterzeichnung, Check-In zur Lernplattform). 

Die Gebühren für die Teilnahme an unseren Weiterbildungsangeboten und den Erwerb von Hochschulzertifikaten betragen:

  • für einen Einzelkurs mit Prüfung 1080,- Euro,
  • für eine Kurskombination CAS (Certificate of Advanced Studies) 1980,- Euro,
  • für eine Kurskombination DAS (Diploma of Advanced Studies) 5940,- Euro.

Über den kumulativen Erwerb von BIDS-Zertifikaten kann der Masterabschluss zu einem späteren Zeitpunkt angestrebt werden. Es entsteht kein finanzieller Mehraufwand. Bitte beachten Sie, dass bei Kursangeboten, in denen eine ergänzende Präsenzveranstaltung vor Ort angeboten wird weitere Kosten (An- und Abreise, Übernachtung) entstehen. TIPP: Klären Sie mit Ihrem Arbeitgeber, ob Kosten für Ihre Weiterbildung anteilig übernommen werden können. 

Studienorganisation

Die meisten Kurse werden als reine Online-Kurse angeboten. Ausgewählte Kurse werden um einen geringen Präsenzanteil ergänzt. Auf den Kursbeschreibungsseiten  und im Modulhandbuch  erfahren Sie, welche Kurse wieviel Präsenzanteile vorsehen. In den Online-Kursen beschränkt sich der virtuelle Präsenzanteil auf die Teilnahme an einem wöchentlichen virtuellen Arbeitstreffen am frühen Abend (i.d.R. ab 19:00 Uhr).

Ein BIDS-Kurs hat eine Dauer von 6 Wochen und einen Umfang von 5 ECTS-Punkten. 1 ECTS-Punkt wird mit 25 Stunden studentischer Workload berechnet. Somit ergibt sich ein durchschnittlicher studentischer Workload von ca. 21 Stunden pro Kurswoche. Bei der Organisation Ihrer Lernprozesse sind Sie zeitlich sehr flexibel. Die Kurskommunikation und -interaktion erfolgt überwiegend asynchron. Pro Kurswoche gibt es ein festes virtuelles Arbeitstreffen am Abend (i.d.R. ab 19:00 Uhr). 

Einmal pro Kurswoche findet ein virtuelles Arbeitstreffen statt. Diese Treffen dienen dazu, Ergebnisse auszutauschen, Feedback zu geben und Lernprodukte und -prozesse zu reflektieren. Die Treffen finden i.d.R. am frühen Abend (z.B. 19:00 Uhr) statt und werden spätestens 4 Wochen vor Kursbeginn auf der Homepage auf den Kursbeschreibungsseiten bekannt gegeben.  

Im Master BIDS hast Du jederzeit die Möglichkeit einen Kurs zu pausieren. Wichtig zu wissen ist, dass alle BIDS Kurse nur einmal jährlich angeboten werden. Somit verlängert sich Dein Studium entsprechend. 

Das Studium startet mit einer 2-tägigen Master BIDS Kick-Off Veranstaltung in Mannheim. Dieses Treffen ist wichtig und steht unter dem Motto "Kennenlernen, Vernetzen, Organisieren". 

Die meisten BIDS-Kurse werden als reine Online-Kurse angeboten. Wenige ausgewählte Kurse werden im Blended Learning mit geringen Präsenzanteilen vor Ort umgesetzt. Dies ist dann der Fall, wenn Vor-Ort-Besichtigungen oder Vor-Ort-Übungen vorgesehen sind, die online nicht gleichwertig umgesetzt werden können. Im Modulhandbuch  oder auf den Kursbeschreibungsseiten können Sie prüfen, für welche Kursangebote Präsenzanteile eingeplant sind. 

WICHTIG: Aufgrund der aktuellen Pandemiesituation finden bis auf Weiteres alle Kurse im Online-Format statt.   

In jeder Kursumgebung finden Sie detaillierte Informationen zu den zu erbringenden Studien- und Prüfungsleistungen. Die Studien- und Prüfungsleistungen sind im Spez. Teil der  Externenprüfungsordnung der Hochschule Mannheim verbindlich definiert.

Studienleistungen... 

Prüfungsleistungen...

  • umfassen die eigenständige und eigenverantwortliche Bearbeitung der bereitgestellten Lernmaterialien,
  • die fristgerechte Abgabe der Ergebnisse zu den Lernaufgaben,
  • die Bearbeitung der Self-Assessments zur eigenen Lernfortschrittskontrolle,
  • die Teilnahme an den wöchentlich stattfindenden Videokonferenzen und
  • die aktive Teilnahme am Kurs (z.B. Forendiskussionen, Kleingrppenarbeit etc.)
  • werden i.d.R. am Ende der sechsten Kurswoche erbracht
  • können bestehen aus:
  • schriftliche Klausurarbeit (90 Minuten)
  • (Gruppen-) Präsentation (mind. 20 Minuten)
  • Hausarbeit (ca. 15 Seiten)
  • Projektarbeit mit Referat (ca. 20 Seiten, 20 Minuten)
  • Mündliche Prüfungen (25-35 Minuten)
  • können aus mehreren, unterschiedlich gewichteten Teilen bestehen 
  • werden benotet und fließen in die Abschlussnote mit ein 

Bei Versäumnis, Rücktritt, Täuschung und Ordnungsverstößen gelten die Regelungen der Externenprüfungsordnung der Hochschule Mannheim (§ 11).

 

Schriftliche Klausuren werden i.d.R. als Online-Klausur angeboten. Ferner ist es möglich, eine schriftliche Klausur parallel an mehreren Standorten durchzuführen. Die Organisation und Durchführung der Online-Klausur erfolgt über die Google- Lernplattform. Die Dokumente werden Ihnen im Kursraum freigegeben. 

Prüfungsstandard

Umsetzung im Master BIDS

Identitätskontrolle

Die Prüfung erfolgt im Rahmen einer Videokonferenz. Die Identität der Studierenden wird während der Prüfung mit Hilfe des aktivierten Kamerabildes kontrolliert.

angemessene Prüfungsaufsicht

Die Prüfungsaufsicht zur Identitätskontrolle erfolgt durch Dozenten, Tutoren oder MitarbeiterInnen des Master BIDS Teams.

Ausschluss von nicht erlaubten Hilfsmitteln

Bis auf weiteres werden alle Klausuren vorrangig als Open Book Exams umgesetzt. Die Prüfung erfolgt am eigenen Rechner. Prüflinge haben während der Prüfung Internetzugriff.

zeitliche Parallelität bei Distanzprüfungen vor Ort

Wird eine Klausur als Distanz- und gleichzeitig als Vor-Ort- Prüfung angeboten, erfolgt die Durchführung zeitlich parallel.

 

Die wöchentlichen virtuellen Arbeitstreffen bieten Ihnen eine sinnvolle Ergänzung zu den Selbstlernphasen. Erarbeitete Lernergebnisse werden tiefergehend diskutiert sowie Lernerfahrungen reflektiert. Sollte es absehbar sein, dass Sie (z.B. krankheitsbedingt) an einem Treffen nicht teilnehmen können, setzen Sie die Kursleitung so früh wie möglich via eMail in Kenntnis. Kursleiter:innen haben die Möglichkeit, Aufzeichnungen einer Session im Classroom bereitzustellen. 

Wenn Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht an einer Prüfung teilnehmen können, informieren Sie bitte umgehend den Dozenten bzw. Tutoren sowie (!) die Studiengang- verwaltung bei der Graduate School Rhein-Neckar (Herr Sebastian Hoffmann, sebastian.hoffmann@gsrn.de, Tel. 0621-595728022). Ein ärztliches Attest zur Bescheinigung der Prüfungsunfähigkeit ist innerhalb von 3 Tagen nachzureichen.

 

Lernplattform und Online-Lehre

Um die virtuellen Lehr- und Lernprozesse so flexibel und einfach wie möglich zu gestalten, nutzen wir als Lernplattform den "Google Workspace for Education". Die cloudbasierte All-In-One-Plattform wird von der Graduate School Rhein-Neckar gehostet. Mit einer speziellen Google Lizenz für BIldungsanbieter werden alle Vorgaben der DSGVO erfüllt. Vor dem Studium bzw. vor dem Kursbeginn erhalten Sie eine eigene Master BIDS Google ID, mit der sich in unserer Cloud anmelden können. Neben dem "Google Classroom"  als virtuelle Kursumgebung, stehen Ihnen im "Google Workspace" eine Reihe nützlicher Anwendungen für die Studienorganisation, Kommunikation und Interaktion sowie für das gemeinsame Arbeiten in virtuellen Teams zur Verfügung. Hierzu zählen z.B. Google Office Anwendungen und Shared Documents, Videokonferenzsystem, Foren und Gruppen, Chat-Funktionen, Visualisierungstools, Umfragetools, eine  browserbasierte Codingplattform uvw. Mit individuellen Zugriffs- und Freigabefunktionen erleichtert das System die Arbeiten in virtuellen Teams extrem.

Die betreuten Online-Kurse werden überwiegend asynchron organisiert. Für die Kommunikation und Interaktion stehen verschiedene Anwendungen zur Verfügung. Der grundlegende Kursaufbau teilt sich in 3 Bereiche: Wissensvermittlung, Wissensanwendung und Wissensvertiefung (siehe: Grafik zum Online-Lehrkonzept). Pro Kurswoche findet ein virtuelles Arbeitstreffen statt (i.d.R. ab 19:00 Uhr). Weitere Informationen zur Organisation der Online-Lehre im Master BIDS finden Sie hier.

Nach oben